Gemmingen, Julius Heinrich von. Varii fasciculi myrrhae et aromatum, ex passione D[omi]ni collecti.

Augsburg, Andreas Aperger, 1658.

(12), 258 SS., 1 w. Bl., (2) SS. Mit gest., ill. Titel und 20 Kupfertafeln von Georg Andreas Wolfgang d. Ä. Pergamentband der Zeit. Dreiseitiger Farbschnitt. 8vo.

 1,000.00

Wohl einzige Ausgabe.

"Der Titel steht auf einem am Kreuze angenagelten Tuche, welches von den Passionswerkzeugen umgeben ist" (Nagler M.). Die Kupfer zeigen die Passion Christi; sie gehören zu den frühesten Werken des G. A. Wolfgang (1631-1716). Dieser "erlernte [...] bei M. Küsel die Kupferstichkunst [und] befaßte sich als erster Stecher in Augsburg mit der Mezzotintotechnik" (Thieme/B. XXXVI, 221). "Die Blätter dieses Meisters verdienen Beifall" (Nagler XXV, 3). Der sonst nicht nachweisbare J. H. von Gemmingen war laut Titel Kantor in Eichstätt und Küster in Augsburg.

Teils etwas braunfleckig; Vorsätze teils überklebt; kleine vereinzelt Hinterlegungen. Selten.

VD 17, 23:637621P. Nagler, Monogrammisten II, 2737.

Stock Code: BN#29070 Tags: , ,