Neuwirth, Josef, Journalist und Politiker (1839–1895). Eigenh. Brief mit U.

Wien, 4. I. 1879.

1½ SS. auf Doppelblatt. 8vo.

 150.00

An einen namentlich nicht genannten Freund: "Ich theile Ihnen mit, daß ich heute in einem Schreiben an den Präsidenten um Enthebung von der mir übertragenen Mission gebeten habe. Die Affaire wäre ohne persönliche Conflikte nicht abgelaufen und ich trage kein Verlangen darnach, die Zahl meiner Gegner vermehrt zu sehen. Zudem besagt § 52 klar, daß die Anmeldungen persönlich u. mündlich 'bei dem Präsidenten' zu erfolgen haben. Auch verspüre ich keine Neigung, am 15. dM. schon von 7 Uhr Morgens an Mittelpunkt einer unvermeidlichen Katzbalgerei zu sein, lauter Dinge, die ja Sie selbst mir mit Recht nahegelegt haben. Wie wir Drei nun d'raus kommen werden, das vermag ich freilich nicht abzusehen, doch, wollen wir das, sobald erst Rechbauer [d. i. der Jurist und Politiker Karl Rechbauer] einen neuen Ukas erlassen hat, noch näher besprechen. Die Noth ist groß, denn die Zahl derer, die sprechen wollen, ist Legion [...]".

Stock Code: BN#41583 Tag: