Wallmoden-Gimborn, Ludwig Gf. von, General der Kavallerie (1769-1862). Eigenh. Brief mit U.

Ischl, 8. VIII. [1861].

1 S. Qu.-4to.

 450.00

An "mein lieber Vivenot", wohl der Arzt und Chirurg Rudolph von Vivenot: "Ich begnüge mich heute mit ein paar Zeilen um Sie zu fragen, ob in Betref[f] eines Tausches Ihres Sohns schon etwas geschehen oder im Werke ist, indem ich einen Versuch zu diesem Zweck im Auge habe: Schreiben Sie mir darüber baldmöglichst [...]".

Die erschlossene Jahreszahl nach einer zeitgen. Notiz; weiters mit einem zeitgenöss. Schenkungsvermerk, demzufolge das Blatt von "M. le capitaine d. Vivenot" verschenkt wurde, wohl Vivenots Sohn Alfred (1836-1874), der einige Jahre danach im österreichisch-preußischen Krieg als Hauptmann dienen sollte und später zahlreiche Aufsätze und Bücher zu militärhistorischen Themen verfasste.

Stock Code: BN#47004 Tag: