Hugo Makibi Enomiya-Lassalle, Jesuit und Zen-Meister (1898-1990). Ms. Brief mit eigenh. U.

Tokyo, 29. IV. 1977.

¾ S. 4to. Mit ms. Adresse (Aerogramm).

 950.00

An Susanna Schaup vom Scherz Verlag: "Heute komme ich mit einer Bitte zu Ihnen. Es handelt sich um Folgendes: Wie Sie wissen ist eine japanische Ausgabe meines Buches 'Zen-Medidation für Christen' erschienen, vor drei Jahren. Wie ich erst ganz kürzlich erfuhr, hat der japanische Verlag 'Shunjusha' die Abrechnung mit dem Scherz Verlag vernachlässigt, und hat nun der Scherz Verlag den Vertrag gekündigt. Die erste Auflage der japanischen Ausgabe, 2000 Stück[,] ist fast ausverkauft. Ich hatte gestern ein Gespräch mit dem Vertreter des Verlags. Er gestand, daß der Verlag seine Verpflichtung nicht erfüllt hat, fügte aber hinzu daß Krankheit des für diese Abteilung verantwortlichen Angestellten zum mindestens [!] ein schwerwiegender Grund war. Es wird nun eine Abrechnung in den nächsten Tagen an Scherz gehen mit der Bitte, die Kündigung zurückzunehmen. Mir liegt sehr daran, daß das Buch weiterhin gedruckt wird. Es ist für meine Arbeit hier sehr wichtig, gerade deswegen, weil dort die Beziehung zum Christentum besonders klargestellt wird [...]".

Im linken Rand gelocht (keine Textberührung).

Stock Code: BN#47347 Tag: