Peignot, [Étienne] Gabriel. Essai de curiosités bibliographiques.

Paris, Ant.-Augustin Renouard, 1804.

VIII, LXX, 178 SS., l. w. Bl. Mit Holzschnittdruckermarke am Titel. Marmorierter blauer Halbmoiréeseidenband mit goldgepr. Rückentitel. Gr.-8vo.

 350.00

Kommentierter Katalog seltener und wertvoller Drucke, verfasst vom Philologen und Bibliothekar E. G. Peignot (1767-1849), einem der gelehrtesten Bibliographen seiner Zeit. Unter den verzeichneten Kuriosa finden sich etwa illuminierte mexikanische Handschriften auf Menschenhaut, im Besitz der kaiserlichen Bibliotheken in Wien und Dresden.

Eines von 300 Exemplaren, alle auf Velinpapier. Vorliegendes Exemplar aus dem Besitz des Wiener Malers Anton Ritter von Perger (1809-76), der seit 1871 Kustos an der Hofbibliothek in Wien war, mit seinem Exlibris und hs. numerierten Bibliotheksetikett am vorderen Innendeckel.

Bindung einer Lage gelockert; oberes Kapital defekt mit kl. Rückenfehlstelle. Innen im ganzen sauber.

Besterman 910. Brunet IV 466 und VI, 31354. OCLC 10040586.