Kienzl, Wilhelm, Komponist und Musikschriftsteller (1847-1951). Eigenhändige Sentenz mit U.

Wien, 28. X. 1927.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Umrahmung und gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm). Beilage (s. u.).

 450.00

"Die dem deutschen Volke angeborenen und in ihm aufgespeicherten Energien sind so bedeutend, dass sein andauernder Niedergang als ausgeschlossen gelten, ja dass ein neuerliches Obsiegen seiner Kräfte als unausbleiblich angenommen werden kann [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Als Kienzls bedeutendste Werke seien die Opern "Der Evangelimann" (Uraufführung 1895 in Berlin, op. 45) und "Der Kuhreigen" (1911 Wien, op. 85) genannt: Sie vertreten den Typ einer spezifisch österreichischen "Volksoper" (vgl. NDB IX, 597f.).

Beiliegend ein gedr. Spendenaufruf (mit Lochspur) im Namen der Gesellschaft für Musikfreunde für den "Wilh. Kienzl-Fond" als Gegenleistung für Autographenspenden. Schönes Schriftbild.

Koslowsky 38.

Stock Code: BN#55360 Tags: ,