Berg-Markienen, Friedrich von, Offizier, Beamter und Politiker (1866-1939). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Markienen bei Bartenstein, Juni 1928.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350.00

"Bismarck hat einst gesagt: 'Jeder Staat, dem seine Ehre und Unabhängigkeit lieb ist, muß sich bewußt sein, daß sein Friede und seine Sicherheit auf seinem eigenen Degen beruht.' Diese Worte gelten noch heute trotz Völkerbund und Völkerversöhnung [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Friedrich von Berg-Markienen war in der Weimarer Republik aus der DNVP gewählter Vorsitzender des Provinziallandtages, Präses der ostpreußischen Provinzialsynode und erster Vorsitzender (Adelsmarschall) der "Deutschen Adelsgenossenschaft".

Koslowsky 198.

Stock Code: BN#55750 Tag: