Ehrmann, Johann Christian, Mediziner (1749-1827). Eigenh. Brief mit U.

Straßburg, 21. VII. [Jahr durch altes Brandloch unlesbar].

1 S. 8vo.

 100.00

Wohl an den Mediziner Rudolf Rt. von Vivenot (1807-1884): „Ueberbringer ist ein Cand. Med. der nach Deutschland reiste um sich in seinem med. Studium zu vervollkommnen. Ich benütze diese Gelegenheit um Ihnen ein Lebenszeichen zu geben [...]“.

Ehrmann, seit 1780 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, war seit 1804 Arzt am Rochushospital und wurde 1808 zum Medizinalrat ernannt. Der versierte Mediziner zählte zum Bekanntenkreis Goethes und begründete die Stiftung "Orden der verrückten Hofräthe"; daneben betätigte er sich auch als Satiriker.

Rudolf Rt. von Vivenot gründete 1848 den "Konstitutionell-monarchistischen Verein"; als sich die angestrebte Gründung einer patriotischen Partei nicht verwirklichen ließ, zog er sich jedoch aus der aktiven Politik zurück. Seit 1868 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, wurde er 1872 Vorsitzender des Komitees zur Gründung des Sophienspitals in Wien; daneben war Vivenot Direktor des Unterstützungsvereins für Witwen und Waisen des medizinischen Doktor-Collegiums.

In altem Sammlungsumschlag.

Stock Code: BN#9503 Tags: ,