Deinhardstein, [Johann Ludwig Ferdinand]. Ehstands-Qualen. Lustspiel in einem Act und in Alexandrinern.

Wien, J. B. Wallishausser, 1820.

48 SS. Bedr. Originalbroschur. 8vo.

 70.00

Erste Ausgabe.

Der Wiener Schriftsteller J. L. Deinhard-Deinhardstein (1790-1859) trat seit 1811 "als Lyriker und Verfasser von Lustspieleinaktern an die Öffentlichkeit und wurde 1827 Prof. der Ästhetik an der Wiener Univ. sowie am Theresianum. 1829-41 nebenberuflich, anschließend bis 1848 als Regierungsrat an der Polizeihofstelle Zensor, redigierte er 1829-49 die 'Wiener Jahrbücher der Litteratur' und verfolgte - trotz der Mitarbeit u. a. von Goethe und den Brüdern Grimm - eine patriotisch-restaurative Linie. Als Dramaturg und stellvertretender Direktor des Burgtheaters 1832-41 engagierte er namhafte Schauspieler und führte vorwiegend publikumswirksame Schauspiele (u. a. von Bauernfeld und Halm) auf. Deinhardstein schrieb selbst zahlreiche Dramen und gilt als Begründer der sogenannten 'Künstlerlustspiele'" (DBE).

Broschur leicht angestaubt, sonst gut.

WG² 3. Giebisch/Gugitz 58. Wurzbach III, 208. Goedeke IX, 93, 11. Teatralia Radenin 3493. Gilhofer, Lit. in Ö. 742 (dieses Ex.).

Stock Code: BN#14331 Tags: , , , ,