Alexius, Herzog von Anhalt-Bernburg (1767-1834). Brief mit eigenh. U.

Ballenstedt/Harz, 15. II. 1829.

1 S. auf Doppelblatt. Folio. Mit einer Beilage.

 500.00

Gratulationsschreiben an den namentlich nicht genannten Fürst Metternich aus Anlass der Geburt eines Sohns, des späteren Diplomaten Richard Klemens Fürst von Metternich-Winneburg.

1806 von Kaiser Franz II. zum Herzog ernannt, trat Alexius Herzog von Anhalt-Bernburg 1807 dem Rheinbund bei; seine Truppen kämpften u. a. in Spanien, Rußland und Tirol unter großen Verlusten. "1813 verließ er den Rheinbund und schloß sich dem Deutschen Bund an. 1821 führte Anhalt-Bernburg Pockenschutzimpfungen ein, reorganisierte das Bergbau- und Hüttenwesen im Harz und reformierte das Volksschulwesen. Er erreichte die Union beider protestantischen Glaubensbekenntnisse (1820) und stiftete 1829 eine allgemeine Beamten-, Witwen- und Waisenkasse" (DBE).

Beiliegend ein Brief mit e. U. von Graf Beraldingen zum selben Anlaß.

Stock Code: BN#27307 Tags: ,