Riesser, Jakob, Jurist, Bankier und Politiker (1853-1932). Eigenhändige Sentenz mit U.

O. O. u. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre und gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350.00

"Wer sein Vaterland nicht liebt, verdient kein Vaterland [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei der Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Jakob Riesser war während der 1920er Jahre Vorsitzender der "Juristischen Gesellschaft Berlin", Mitglied in der ständigen Deputation des Deutschen Juristentages und amtierte als Parlamentsvizepräsident der Verfassungsgebenden Nationalversammlung (NDB XXI, 609f.).

Mit der Spur einer alten Faltung.

Koslowsky 135.

Stock Code: BN#55549 Tag: