"Gezeichnet nach der Natur in drei Stunden": Die Kinderzeichnungen Ludwigs III.

Ludwig III., König von Bayern (1845-1921). Vier eigenh. Bleistiftzeichnungen auf Papier.

Lindau und o. O., 1854-1858.

4 Blatt. Ca. 224:180 bis 227:360 mm.

$7,330.00

Die charmanten Blätter sind die ersten Früchte des Zeichenunterrichts, den der junge Prinz erhielt. Das früheste Blatt des gerade erst neunjährigen Ludwig zeigt einen nach der Natur gezeichneten Zierkürbis. Die schematische Darstellung einer Kanone aus dem Jahr 1856 erhielt auf der Zeichnung eine "Note: 1/0". Deutliche Fortschritte im Zeichnen beweist eine Bodenseelandschaft, angefertigt in "Lindau den 21. Juli 1858", wo Ludwigs Vater Luitpold die Villa Amsee besaß. Das einzige undatierte Blatt zeigt eine Baumkrone und kann aufgrund seiner Qualität als das reifste und jüngste Werk der Sammlung angesehen werden.

Bezeichnungen in Bleistift mit "Ludwig" und die Datierungen dreier Zeichnungen stammen von Gouvernanten- oder Lehrerhand. Mit Knicken und leichten bis mäßigen Flecken, geringfügig gebräunt. Aus Wittelsbacher Besitz.

Stock Code: BN#56707 Tags: , ,