Firmian, Pierre. Gyges Gallus, sive Petri Firmiani ingeniosa in moresa suae gentis quaestio, et animadversio. Opus politicis, comicis, sacris & profanis oratoribus illustrissimum, omnibus eruditis jucundissimum.

Tyrnau, typis Academicis Societatis Jesu, 1743.

(10), 469 SS. Mit einigen Zierstücken und ornamentalen Initialen in Holzschnitt. Lederband der Zeit mit floraler Rückenvergoldung und Spuren eines gepr. Rückenschildchens. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. 8vo.

 150.00

Bekanntes drastisches Werk des Kapuzinerpredigers und Gelehrten Pierre Firmian (1582-1661), genannt "Vater Zacharias von Lisieux", über den Gyges, der mit Hilfe eines unsichtbaren Ringes überall unerkannt Zutritt hat und aus dieser Perspektive alle Gesellschaftsschichten beschreibt. "C'est la description de la vie intérieure des Français aux dix-septieme siècle, dans laquelle l'auteur suppose qu'il penètre à l'aide de l'anneau de Gygès, qui lui ouvre les maisons" (Hoefer). Der Stoff wird berichtet bzw. bearbeitet bei Platon, Herodot, Plutarch und Hebbel. Firmians Bearbeitung erschien erstmals 1658 zu Paris. Das von den Tyrnauer Jesuiten gerne als Dissertation aufgelegte Werk ist hier als selbständige Leseausgabe vorgelegt.

Einband etwas wurmspurig; Deckel mit Resten eines zeitgenöss. Bibliotheksetiketts. Innen sauber.

Vgl. de Backer/Sommervogel VII, 1754, 9 (diese Ausgabe in Titelauflage als Dissertation). Vgl. Hayn/Gotendorf IV, 557 (EA).

Stock Code: BN#14538 Tags: ,