Hen(c)kel, J. F. Flora saturnizans, die Verwandtschafft des Pflanzen mit dem Mineral-Reich, nach der Natural-Historie und Chymie aus vielen Anmerckungen und Proben. Nebst einem Anhang vom Kali geniculato germanorum oder gegliederten Saltz-Kraut, insonderheit von einer hieraus neu-erfundenen dem allerschönsten Ultramarin gleichenden blauen Farbe.

Leipzig, Johann Christian Martini, 1722.

(10), 671, (17) SS. Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit gest. Frontispiz und 9 Kupfertafeln. Pergamentband der Zeit auf 3 durchzogenen Bünden mit hs. Rückentitel. Dreiseitiger Rotschnitt. 8vo.

 2,800.00

Erste Ausgabe. "The best early accounts of arsenic, zinc, and a variety of pyrites" (Hoover). Bei dem von Henckel beschriebenen neuen Blau handelt es sich um das Soda-Ultramarin, das er mit dem Berlinerblau verwechselte. Zur wissenschaftshistorischen Einordnung vgl. Partington: "Henckel accepts Becher's theory of three earths. He also accepts Stahl's phlogiston theory. Henckel thought minerals were formed on the third day of Creation and increased and improved since" (II, 707).

Vorsatz und Titel mit zeitgenöss. hs. Rezensionsnotizen. Das Frontispiz am linken Seitenrand knapp beschnitten. Gutes Exemplar.

Partington II, 706. Pritzel 3955. DSB VI, 259. Ferchl 225. Hoover 399.

Stock Code: BN#27992 Tags: ,