Schurz, Carl, Revolutionär, US-Militär, Politiker und Staatsmann (1829-1906). Eigenh. Brief mit U.

Pocantico Hills, Westchester (New York), 29. XII. 1893.

1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. adr. Kuvert.

$686.00

An einen Dr. H. Kanner in New York: "Ihren werthen Brief aus Boston habe ich so eben empfangen. Ich werde voraussichtlich Dienstag und Mittwoch nachmittag zu Hause sein und werde mich sehr freuen, sie hier zu sehen".

In den Fürstentümern des Deutschen Bundes hatte sich Schurz der demokratischen Bewegung angeschlossen und war an der bürgerlichen Märzrevolution von 1848/1849 beteiligt, insbesondere in der letzten Phase der badischen Revolution von Mai bis Juli 1849. Zwei Tage vor der endgültigen militärischen Niederschlagung der Revolution konnte er aus der von Bundestruppen eingeschlossenen Festung Rastatt entkommen und sich ins Exil absetzen. Schurz emigrierte 1852 in die USA, 1856 schloss er sich als Gegner der Sklaverei der zwei Jahre davor gegründeten Republikanischen Partei an. Von US-Präsident Abraham Lincoln wurde er 1861 für etwa ein Jahr als Botschafter nach Spanien entsandt. Zurück in den Vereinigten Staaten, diente er im weiteren Verlauf des Sezessionskrieges ab 1862 in der Armee der Nordstaaten, zunächst als Brigadegeneral, zuletzt im Rang eines Generalmajors. Nach dem Sieg des Nordens über die konföderierten Südstaaten und deren Wiederanschluss an die Union wandte er sich als Staatsmann ganz der Politik zu.

Gefaltet. Mit Sammlervermerken in Bleistift.

Stock Code: BN#41909 Tags: , ,